Sonntag, 16. August 2009

Hardcover FAIL - Gebundene Ausgabe?

Was habe ich mich auf das Buch gefreut, Freunde! In der Rundschau stand eine tolle Kritik, bzw ein klasse Interview mit Michael Jürgs. Und dem iPhone sei dank, konnte ich das Werk innerhalb von Sekunden in meinen Briefkasten beordern. 14,80 EUR ist natürlich ein happiger Preis. Und standesgemäß steht zum Start auch nur die gebundene Variante zur Auswahl. Also, kurz überlegt und dann halt doch bestellt.

Jetzt ist das Ding gekommen. Ich als Musiker - und somit nicht ganz Fachkraft - würde jetzt aber mal stark behaupten, dass diese Kopie eher einem Taschenbuch gleicht. Dazu auch noch sehr groß bedruckt und damit in einem Tag gelesen. Wenigstens die Seiten machen den Eindruck, nicht sofort raus zu fallen. Aber ganz ehrlich: dafür fast 15 Steine zu verlangen? Rock'n'Roll lieber Herr Bertelsmannverlag. Wenn ihr nicht wie die Musikindustrie bald am Abgrund stehen wollt, weil Euch digitale Kopien überschwemmen, solltet ihr aufhören die Leute zu verarschen!

Bzw. cleverer Wortwitz Ihres Titels, Herr Jürgs. In dem Sinne ein weiters Seichtgebiet erobert zu haben haben sie mich durch den Kauf beim hemmungslos verblöden eiskalt erwischt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen