Samstag, 26. September 2009

Die Welt steht still





Wir sind in Southhampton angekommen. Wunderschön und ruhig. Der totale Kontrast zur Innenstadt und sogar ein Meer soll es hier geben. Doch erst mal heisst es nach dem Einkauf im Supermarkt den richtigen Wagen zu erwischen. Denn hier fährt scheinbar jeder einen Range Rover. Der Golf der Reichen New Yorker quasi. Das nächste Massenfahrzeug hier ist meist schwarz und heisst Mercedes S400 Hybrid 4Matic, oder wenigstens 550 4 Matic. Manchmal darf es auch ein wenig AMG sein, aber bitte auch hier in schwarz und - richtig - Vierradantrieb. Ich denke das läuft hier so: "Schatz, der Porsche - den wollte ich ja eigentlich nur so zum sammeln. Und ist unser Royce nicht ein wenig zu protzig? Und den Ferrari - na den können wir nun wirklich nicht durch die Schlaglöcher hier prügeln. Wir bräuchten irgendwas unauffälliges für den Alltag - schliesslich müssen wir ja auch mal einkaufen, oder die Kids in die Schule bringen. Wie wäre es denn mit einer S-Klasse?" "Hau rein und bestell". "Welche Version?" "Wie welche Version?" "Ja mit der großen Maschine? Und es gibt ihn wohl auch mit Allrad und ...." "Ja Schatz! Genau! In der Reihenfolge, bitte".

Und hier draußen kann man wohl nicht an den Strand, ohne den obligatorischen Geländewagen zu benutzen.
Und der kommt nun mal East Coast technisch aus Europa, genauer aus Groß-Britannien. Apropos: es sieht hier verdächtig nach Neu-England-Staaten aus. Wunderschön. Wirklich, ein toller Ort. Hat was. Kann was. Nur an der Individualisierung müssen wir noch arbeiten. Denn Gleichschaltung ist definitiv nicht nur gefährlich, sondern irgendwie auch extrem unsexy.



1 Kommentar:

  1. "Ja Schatz! Genau! In der Reihenfolge, bitte"

    Einfach köstlich zu lesen.

    AntwortenLöschen